Fair ZUM BAUERN

Die Erhaltung traditioneller Streuobstwiesen aus ökologischen Beweggründen kann langfristig nur gelingen, wenn es sich für Obstwiesenbesitzer auch wirtschaftlich lohnt.

Im Rahmen unseres Aufpreisprojektes zur Erhaltung heimischer Streuobstwiesen erhalten unsere Obstwiesenpartner daher einen deutlichen Aufpreis gegenüber dem langjährigen Durchschnitt herkömmlichen Obstes. Im Gegenzug verpflichten sich die Partner vertraglich dazu, ungespritztes und reifes Obst zu liefern. Bei der Anlieferung sortenreinen Obstes erhalten die Landwirte sogar einen zusätzlichen Aufpreis. 

Es ist für uns persönlich erfüllend zu sehen, dass sich dieses Bestreben lohnt. Zum einen in der Qualität der Obstsäfte; zum anderen auch an dem über die Jahre zunehmenden Interesse an unserer jährlichen Pflanzaktion. Im Rahmen unserer Pflanzaktion in Zusammenarbeit mit dem NABU Kreisverband Wesel schicken wir Interessenten eine Liste traditioneller Obstsorten. Wir bündeln diese Bestellungen bei Obstbaumschulen, die hochwertiges Pflanzgut anbieten und so werden pro Jahr zwischen 500 und 800 Obstbäume neu angepflanzt. Weitere Informationen zu unserer Pflanzaktion erhalten Sie hier.