Stromberger Pflaume - Vom Baum in die Flasche

Jahrelange Tradition

Die Stromberger Pflaume ist eine Zwetschgensorte, die um 1790 ihren Weg nach Stromberg fand. Durch das einzigartige Aroma sowie die vielseitige Verwendung wurde die Stromberger Pflaume schnell im Münsterland bekannt und beliebt. Durch den einzigartigen Geschmack wurde auch unser Unternehmen aufmerksam auf diese Sorte und somit auf unseren Partner Hof Surmann. Eine lange Tradition verbindet Familie Surmann mit der Stromberger Pflaume, bereits Gründer Bernhard Surmann hatte eine Vorliebe für das süße violette Früchtchen. Dadurch konnte diese Tradition über Generationen wachsen, sodass der Bestand an Pflaumenbäumen von Jahr zu Jahr größer wurde.

Erntezeit

Einmal im Jahr dreht sich auf dem Hof Surmann alles um die Stromberger Pflaume, dann ist jede Hand gefragt. Früh morgens geht es raus zu den am Hang gelegenen Pflaumenbäumen. Als Erstes wird unter den jeweiligen Pflaumenbaum eine Plane gezogen, die am Ende die herunterfallenden Pflaumen auffängt. Mithilfe einer selbst entworfenen und gebauten Erntemaschine wird der Großteil der Pflaumen vom Baum geschüttelt. Die Früchte, die nun noch am Baum geblieben sind, werden mithilfe eines Stabes vom Baum geerntet. Anschließend wird die Plane inkl. der Pflaumen maschinell eingerollt und die Früchte landen auf einem ersten Sortierband, um grobe Äste und Blätter mit der Hand auszusortieren. Nun werden Sie über ein Transportband zu weiteren Erntehelfern transportiert, die die Pflaumen in Transportkisten legen, um diese im Anschluss mit dem Trecker runter zum Hof zur weiteren Verarbeitung zu bringen. Am Hof angekomme, werden die Pflaumenkisten auf ein Sortierband geschütttet. Dort werden Sie von Hand vorsortiert, laufen über ein maschinelles Sortierband und werden erneut von Hand kontrolliert und sortiert, damit keine faulen Pflaumen am Ende in den fertigen Kisten landen. Hier ist noch echte Handarbeit gefragt. 

 1-1000-x-400-px

Vom Baum in die Flasche

Wir freuen uns jedes Jahr darüber, wenn der Transporter mit den frischen Stromberger Pflaumen vom Hof Surmann bei uns auf den Hof gerollt kommt und wir die köstlichen Früchte in Empfang nehmen dürfen. Die Pflaumen gelangen bei uns in eine Mühle, wo sie angequetscht werden, um an das Fruchtfleisch zu kommen und daraus den Saft zu gewinnen. Der Saft wird im Anschluss erhitzt und heiß abgepresst. In einer Zentrifuge werden nun noch die Trübstoffe herausgefiltert und schon kann der köstliche Saft abgefüllt werden. Der Saft zeigt im Glas eine helle, granatrote Farbe. Im umgeschwenkten Glas zeigen sich Aromen von Zimt, Vanille und reifen Pflaumen. Wenn man das Glas schwenkt, kommen Noten von Marzipan, Haselnüssen und Holunderblüten hinzu. Der Pflaumensaft wird von einer zarten Süße durchzogen. Säure und Gerbstoffstrukturen fallen sehr mild aus und hinterlassen eine angenehm mundfüllende Textur. Pur genossen kommt der Saft am besten zur Geltung. Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Jetzt probieren.

Baum-in-Flasche_blog

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.