Der ‚Neue‘ unter den Frucht-Seccos

Ein Cuvée der Spitzenklasse ist wie eine perfekte Freundschaft, bei der jeder alles einbringt, was ihn auszeichnet, und das Ganze mehr ist, als die Summe seiner Teile: Harmonie im besten Verständnis dieses Wortes. Für die Komposition des neuen van Nahmen Frucht-Seccos haben wir lange nach den sich ideal ergänzenden Früchten gesucht.

Ein wichtiger Schritt war die „Entdeckung“ des Rheinischen Bohnapfels, den wir als Direktsaft auch neu in unsere Gourmet-Produktlinie aufgenommen haben. Die seltene Kulturapfelsorte entwickelt in einem langen Reifeprozess eine sehr fein ausgeprägte Säure, die die Grundlage für das unverwechselbare Aroma des Cuvées bildet. Darauf aufbauend, verleiht die Wald-Heidelbeere mit ihrer, im Vergleich zur Kulturheidelbeere viel höheren Saftigkeit dem Frucht-Secco im mittleren Teil Körper und Struktur. Das Bukett ist zunächst durch den zarten Duft von Sauerkirschen geprägt, deren Saft die Komposition abrundet. Der Apfel-Heidelbeere-Kirsche-Cuvée ist bislang der trockenste unter den van Nahmen Frucht-Seccos. Unterstützt durch das Prickeln der Kohlensäure wirkt er intensiv und lange am Gaumen nach und überzeugt durch seinen ausgewogen fruchtigen Charakter. Durch diese Eigenschaften wird er zum idealen Speisenbegleiter, eignet sich aber ebenso gut als gekühlter, alkoholfreier Aperitif an warmen Sommertagen und bei besonderen Anlässen.

Mit der neuen Sorte fügt die Privatkelterei van Nahmen ihrer Frucht-Secco-Auswahl eine weitere geschmackliche Nuance hinzu, denn Apfel-Heidelbeere-Kirsche ist deutlich trockener als die bereits angebotenen alkoholfreien Köstlichkeiten. Für jene, die eine Alternative zu Wein und Sekt genießen wollen, steht weiterhin der milde Trauben-Secco zur Verfügung; jene, die es noch fruchtiger mögen, können sich nach wie vor vom vielschichtigen Aroma von Apfel-Quitte oder von der frühlingshaften Spritzigkeit von Apfel-Rote Johannisbeere-Himbeere hinreißen lassen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.